DIY │ VERWANDLUNGSKÜNSTLER MINIKOMMODE

0

Minikommoden bewahren gerne allerlei Krimskrams auf. Damit sie richtig schick aussehen, könnt ihr ihnen mit Décopatch und Serviettentechnik neue Outfits verpassen!

DIY Anleitung Décopatch Minkommode

Ihr braucht

1 Eine oder mehrere Minikommoden

2 Acrylfarbe zum Grundieren der Schubladenfronten

3 Acrylfarbe, Wandfarbe oder Buntlack auf Wasserbasis zum Streichen des Korpus der Kommode

4 Klarlack auf Wasserbasis zum finalen Lackieren der Schubladenfronten

5 Décopatch-Papier oder Servietten. Décopatch-Papier lässt sich aufgrund seiner Stärke etwas besser verarbeiten als Servietten. Billig-Servietten lösen sich beim ersten Pinselstrich auf, besser funktionieren etwas hochwertigere bzw. stabilere Servietten.

6 Décopatch-Kleber

7 Malerpinsel zum Auftragen der Farbe oder des Lacks auf den Korpus der Kommode

8 Flacher Borstenpinsel zum Auftragen des Décopatch-Klebers auf die Schubladenfronten

So geht´s

1 Schubladenfront mit weißer Acrylfarbe grundieren, damit die Papierfarbe besser wirkt und trocknen lassen.

2 Den Korpus der Minikommode im gewünschten Farbton mit Acryllack, Buntlack oder Wandfarbe streichen und trocknen lassen.

3 Papier mit ca. 0,5 cm Beschnittzugabe für die Schubladenfront zuschneiden.

4 Bei den Servietten die oberste Schicht lösen und verwenden.

5 Kleber mit dem Pinsel auf die Schubladenfront und ca. 0,5 cm am Seitenrand auftragen.

6 Papier von links nach rechts vorsichtig auf die Schubladenfront legen (Beschnittzugabe für den Rand beachten) und mit Kleber und Pinsel leicht von links nach rechts oder innen nach außen glattstreichen, evtl. mit dem Finger nachhelfen.

7 Anschließend Papier nochmal von links nach rechts oder innen nach außen mit Kleber bestreichen.

8 Nach dem Trocknen des Klebers Schubladenfront und den Rand der Kommode mit Klarlack versiegeln.

So sieht´s aus

Designtanke // DIY // MinikommodeDesigntanke // DIY // MinikommodeDesigntanke // DIY // Minikommode

Leave A Reply

3 × 1 =